Basar für Frauenkram

Hier ging es nicht in erster Linie um Gewinne, sondern um Nachhaltigkeit. Auch als Treffpunkt und Kontaktpflege war die Aktion beestens geeignet. Bei einem Glas Prosecco und Häppchen standen die Käuferinnen noch zusammen und der Raum füllte sich mit fröhlicher Geräuchkulisse. Viel wollten gleich wissen, ob es diesen Basar nun öfters gäbe. Es war viel, viel Arbeit aber alles in allem eine tolle Aktion, es braucht also viele Helferinnen und Helfer. Wer stark daran interessiert ist, kann sich beim Kunstverein oder bei den Grünen in Schwabmünchen melden.