v.l.n.r.: 1. Reihe: Johann Pfänder, Agnes Zimmermann, Heike Uhrig, Margit Stapf, Jutta Hirdina, Klaus Hirdina, 2. Reihe: Harald Seyerer, Rudolf Zimmermann, Alexander Kolb, Felix Zull, Alexander Wolter
v.l.n.r.: 1. Reihe: Johann Pfänder, Agnes Zimmermann, Heike Uhrig, Margit Stapf, Jutta Hirdina, Klaus Hirdina, 2. Reihe: Harald Seyerer, Rudolf Zimmermann, Alexander Kolb, Felix Zull, Alexander Wolter

Wir vor Ort

Am 2.2.19 feiern die Schwabmünchener Grünen zum siebten Mal den Jahrestag ihrer Gründung. Agnes Zimmermann und Alexander Kolb wurden im Jahre 2012 als Sprecher gewählt.

Von Beginn an hatte man sich fest vorgenommen, den anderen Parteien das Fürchten zu lehren, was später bei der Kommunalwahl auch eindrucksvoll gelang. Margit Stapf und Hans Pfänder wurden in den Stadtrat gewählt und 8,4 Prozent der Stimmen gingen an die Grünen. Schon im ersten Jahr zeigten sich Die Grünen als eine engagierte Mannschaft, die viele Aktionen durchführte. Neben zwei Informationsveranstaltungen zum Thema Windkraft wurde 2012 eine Podiumsdiskussion mit Ekin Deligöz, MdB, und anderen Gästen durchgeführt, wo über rechte Umtriebe diskutiert wurde.

Schon damals wurde auch die Präsenz der Grünen auf dem Frühlingsfest etabliert und mit der Arbeit an noch heute aktuellen Themen begonnen, wie die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs und der Erstellung eines Fahrradkonzepts für Schwabmünchen. Bürgernähe zeigte man als man beim Frühlingsfest hierzu und zu allgemeinen Themen die Meinung der Schwabmünchener erfragte und in das örtliche Wahlprogramm einfließen lies. In dieser Zeit begannen die Grünen auch die Tradition, Kärtchen mit den Bahn-Verbindungen zu verteilen, wenn der Fahrplanwechsel ansteht.

Im Jahr 2014 waren im Frühjahr Toni Hofreiter und Manfred Neun Gäste bei zwei Veranstaltungen, wobei der Fraktionsvorsitzende im Bundestag bei Hans Pfänder dessen regionale Bio-Vermarktung besichtigte und der Vorsitzende des Europäischen Fahrrad-Vereins ein sinnvolles Fahrradkonzept erläuterte. Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen kennzeichnen seit jeher die Arbeit der Grünen in Schwabmünchen. So gab es neben diversen Aktionen zu sozialem Wohnen im letzten Jahr auch den Besuch von Claudia Roth auf dem Bio-Hof von Hans Pfänder.

Bis zum heutigen Tag haben die Schwabmünchener Grünen ihr Gesicht kontinuierlich verändert. Neben einigen altgedienten Mitgliedern wirken nun etliche Neue mit. Neben den für ihre gute Sacharbeit bekannten Stadträten Margit Stapf und Hans Pfänder sind Werner Schrupp und Heike Uhrig jetzt im Vorstand, die mit ihrem Engagement bei unterschiedlichen Aktionen viel Initiative zeigten.

Heike Uhrig war federführend beteiligt als der erste Basar für Frauen im Kunsthaus am 12.5.17 durchgeführt wurde. Bis heute ist es ein Termin, den viele Schwabmünchenerinnen im Kopf haben, wenn er zweimal im Jahr durchgeführt wird. Heike Uhrig organisierte auch den Schwabmünchener Stammtisch für Plastikfreiheit, der im Oktober und November 2018 jeweils großen Anklang fand.

Ein junges Team um Felix Zull, das Ehepaar Jutta und Klaus Hirdina, Alex ICKE sowie Marvin Hillenbrand vergrößern aktuell die Schlagkraft der Grünen. So war es möglich in Schwabmünchen zwei Großveranstaltungen durchführen zu können. Der Frühjahrempfang mit der Vorsitzenden der Grünen in Bayern war ein voller Erfolg. Katharina Schulze konnte hier den gleichen schallenden Applaus entgegen nehmen wie bei einer Veranstaltung am 26. September im Schwabmünchener Bierzelt wo der Bundesvorsitzende Robert Habeck der Hauptredner war.

Für ihre politische Arbeit laden Die Grünen seit jeher auch interessierte Mitbürger zu ihren Ortsvereinstreffen ein, die in der Presse vorab kommuniziert werden. Durch diese Bürgernähe möchte man jüngste politische Erfolge bestätigen und fortführen. Aktuell hat die Partei Die Grünen bundesweit die zweite Position gefestigt und als dauerhaftes, aber machbares Ziel eine Marke von 20 Prozent der Wählerstimmen anvisiert.